Heimatdienst-Info

Generationswechsel im Heimatdienst

Seit Juli 2012 hat der Heimatdienst Sonthofen e.V. eine neue Vorstandschaft:

2012-Vorstandschaft

Der Vorstand des Heimatdienstes:

v.l.: Hans Fischer, Tobias Kracker, Christa Fischer, Uwe Brendler (2. Vorstand), Helmut Schwank, Monika Schwank (Kassier), Jutta Lanbacher, Stefan Kracker (1. Vorstand), Georg Kitzinger.

Es fehlen: Gerhard Raupold (Schriftführer) und Christian Lanbacher

 

Mit einem neuen ersten Vorsitzenden startet der Heimatdienst Sonthofen in die Zukunft. Dies haben die Vereinsmitglieder bei der Jahreshauptversammluing einstimmig beschlossen. Stefan Kracker will zusammen mit den weiteren Vorstandsmitgliedern, die alle in ihren Ämtern bestätigt wurden, dafür sorgen, dass auch weiterhin in Sonthofen und Umgebung der Blick auf Traditionen, heimische Kultur und Brauchtum nicht verloren geht. Aber auch zukünftige Entwicklungen sollen durch den Heimatdienst so gelenkt werden, dass die Allgäuer Wesensart in allen Lebensbereichen für die Bürger spürbar bleibt und sich dadurch dann auch ein Heimatgefühl bilden kann. Die fortschreitende Globalisierung verwischt immer mehr durch Vereinheitlichung die regionalen Besonderheiten. Deshalb wird es weiterhin ein weit gestreutes Aufgabengebiet für den Heimatdienst geben.

Um diesen zukünftigen Anforderungen entsprechend gewachsen zu sein, wurde nicht nur an der Spitze des Vereins, sondern auch im Ausschuss ein Generationswechsel eingeleitet: Mit Tobias Kracker und Christian Lanbacher haben sich zwei Personen für die Arbeit im Heimatdienst zur Verfügung gestellt, die mit ihrer Sachkenntnis eine wertvolle Bereicherung für die Vereinsarbeit versprechen.

Die neue ausgewogene Mischung aus "Jung" und "Alt" an der Vereinsspitze soll dafür sorgen, dass das Wissen um Traditionen gepaart mit innovativen Ideen und Denkweisen dazu dient, die heimatliche Kultur in Sonthofen zu bewahren und sanft weiter zu entwickeln. Der Heimatdienst freut sich, mit seinem Fachwissen auch zukünftig beratend für Behörden und Schulen, aber auch für Privatpersonen da sein zu dürfen.

Der Heimatdienst möchte insbesondere Kinder und Jugendliche mit den Besonderheiten unserer Region vertraut machen, da es hier ja viel Interessantes zu entdecken gibt.

Die neu gestaltete Vereins-Hompage (www.heimatdienst.de) zeigt die große Bandbreite der Themen um die sich der Verein kümmert: Neben Brauchtum und Mundart geht es auch um Denkmalpflege, Geologie und Naturkunde, Erhaltung der Tracht und Pflege der Volksmusik. Aber auch das gesellige Leben wird im Heimatdienst traditionell weiterhin gefördert.

Neue fördernde und aktive Mitglieder sind herzlich willkommen!